Zurück

Cia. Zero en Conducta (ES)

Eh man hé

Der Mechanismus der Seele

Dauer: 60 Min.

Erwachsene

Tanz & Puppentheater
Ohne Worte


Die nordamerikanischen Cheyenne nennen Menschen mit vielen Geistern »Eh Man Hé«. Nolan ist ein Eh Man Hé. Nolan ist eine Puppe. Und doch fühlt er, hört er, atmet er. Als Gefangener und Kerkermeister seines leblosen Körpers begibt er sich auf eine Reise, auf der ihn auch seine Illusionen und Träume, seine Zweifel und Ängste begleiten.

Diese Inszenierung ist die Geschichte von Nolan und seinen fünf Geistern. Fünf Darsteller*innen erwecken den Körper, die Emotionen und die Fantasie von Nolan zum Leben, der sich nicht bewusst ist, was ihn bewegt…

Mit ihrer Produktion »La dernière danse de Brigitte« hat die spanische Formation Zero en Conducta bei der letzten IMAGINALE das Publikum mit figurenspielerischer Meisterschaft, tänzerischer Dynamik und emotionaler Intensität in den Bann geschlagen. In »Eh Man Hé« vereinigen sich diese Qualitäten zu einer theatralen Philosophie des Lebens.

Spiel: Amok Cor, Elena Lalucat, Pino Steiner, Julieta Gascón, J.A. Puchades (Putxa) | Idee: Julieta Gascón, J. A. Puchades (Putxa), David Maqueda | Choreografie: Julieta Gascón und J.A. Puchades (Putxa) | Choreografie-Assistenz: David Maqueda | Komposition und Sounddesign: Bob Gonzáles im Moonmakers Studio. BCN 2018 | Figurenbau: Mina Trapp und Vicente Andreu | Kostümdesign: Claudia Fascio | Stimmen: Michael Fowley Jr. | Bühne: Vicente Andreu | Video: Marc Costa | Bühne und Lichtdesign: David Maqueda
www.zeroenconducta.es

  • Fr. 03.02.
  • 20:00
  • Schorndorf / Barbara-Künkelin-Halle
  • Preise: 20,-/15,- (erm.)
  • Tickets