Zurück

KAPUTT: Die Akademie der Zerstörung

Workshop von Fundus Theater | Live Art (DK)

Dauer: 180 Min.

Ab 8 Jahren

Warum dürfen wir nichts kaputt machen, andere aber schon? Wer entscheidet, was Zerstörung ist und was nicht? Wer hat die Lizenz zur Zerstörung und warum?

Um solche Fragen zu klären wurde am Fundus­theater in Hamburg in der Spielzeit 2017/18 die Akademie der Zerstörung gegründet. Sie be­stand aus sechs Kindern und sechs erwachsenen Künstler*innen. Die Sessions der Akademie wa­ren öffentlich, die Bühne wurde zum Labor. Um dies weiter zu entwickeln, gibt es nun »KAPUTT: Die Werkstatt der Zerstörung«,die im Rahmen der IMAGINALE und als Teil der Vorrecherchen zur Produktion Bauen & Hauen(2+), Premiere 11.06.2023, ans JNTM kommt.

In dieser Werkstatt werden die Dinge nicht heil gemacht. Stattdessen wird mit Mitteln der Per­formance Zerstörung als etwas erlebt, das er­laubt ist, das laut, aber auch ganz leise sein kann, das heftige Gefühle auslösen und am Anfang von etwas ganz Neuem stehen kann. Zerstörung als vielfältiges Geschehen, das zum Leben dazuge­hört und schön sein kann und sogar sanft – so wie das langsame Zusammenkehren eines Mandalas aus Sand.

Künstlerische Leitung: Ellen Friis und Henrik Vestergaard

  • Sa. 04.02.
  • 15:00
  • Preise: 5,- / Familienpreis 10,-
  • Tickets