Zurück

Flop Lefebvre (FR), Daniel Kartmann (DE)

Lichtreise und Klangskulptur: Dal vivo & Amaru II

Lichttheater | Objektkonzert

Dauer: 80 Min.

Erwachsene

Vor den Augen des Publikums zaubert Flop in »Dal vivo« ein Gemälde aus Licht und Schatten. Mit Hilfe von optischen Linsen und Spiegeln verwandeln sich Küchenutensilien und Haushaltswaren in lebendige, fragile Bilder. Spiegelungen, Schatten, Formen und Farben finden sich zu poetischen Kompositionen zusammen, werden zu ›Bild-Zeugnissen‹ eines Augenblicks.

Am Ursprung des zweiten Teils des Abends stand eine Skulptur des Stuttgarter Künstlers Hartmut Landauer. »Amaru«, ein aus gebogenen Röhren, Schläuchen, Haken, Schrauben, Holzdübeln, Kabelbindern und Gummiseilen bestehendes Werk, archaisch, seltsam vertraut, und doch hermetisch und stumm. Daniel Kartmann hat dieser Stummheit gelauscht. Gemeinsam mit Landauer hat er das Original dekonstruiert und Schicht für Schicht verborgene Klänge befreit. Eine improvisierte Klangperformance.

Dal vivo: Konzept & Realisierung: Flop Lefebvre | Technische Einrichtung & Steuerung: Nicolas Le Bodic

Amaru II: Live-Musik: Daniel Kartmann | Konstruktion Instrumente: Hartmut Landauer, Daniel Kartmann | Idee und Konzept: Hartmut Landauer und Daniel Kartmann

www.floplefebvre.fr | www.danielkartmann.de

  • Fr. 03.02.
  • 20:00
  • Eppingen / Eppinger Figurentheater
  • Preise: 19,-/15,- (erm.)
  • Tickets